STEFAN DRASCHAN

Menschen, die Kunst betrachten - und ihr auf frappierende Art und Weise ähneln: Für diese pittoresken Korrespondenzen hat Stefan Draschan einen besonderen Blick entwickelt. Bei seinen Streifzügen durch die Museen Europas hat er für die Bilderserie People Matching Artworks Ähnlichkeiten zwischen Kunstwerken und ihren Betrachtern festgehalten, die er mal in Farben oder Mustern, mal in passenden Frisuren oder Körperhaltungen findet. Der Künstler hat erstaunliche Bildmomente geschaffen, die komisch, poetisch, überraschend und nie gestellt sind. Der Erfolg der Serie, an der er seit 2015 arbeitet, begann zunächst im Internet, wo die internationale Netzgemeinde auf Facebook, Tumblr, Twitter und Instagram seine Fotos millionenfach gelikt und geteilt hat. Es folgten Ausstellungen; jetzt erscheinen die jüngsten Bilder der Reihe als heiteres Geschenkbuch. Stefan Draschan ist Fotograf, Fahrradaktivist und Flaneur. 1979 in Österreich geboren, pendelt er zwischen Wien, Berlin, Neapel und Paris. Neben der Serie People Matching Artworks betreibt er weitere erfolgreiche Blogs zu Fotoserien wie People Sleeping in Museums, People Touching Artworks und Cars Matching Homes.

 

 

Some individuals strikingly resemble the art they are viewing, and Stefan Draschan has developed a special perspective on these picturesque correspondences. While strolling through the museums of Europe, Draschan captured similarities between the works of art and the people looking at them, noticing similar colors, patterns, hairdos, or physical posture. The artist has created astonishing visual moments that can be comic, poetic, surprising, but never contrived. The series, which he began working on in 2015, initially started with photo competitions by the Staatliche Museen zu Berlin and the magazine artDas Kunstmagazin. It immediately took off on the Internet, where the international communities on Facebook, Tumblr, Twitter, and Instagram.